Sölle Sport & Mode

Aktuelles



Ab Freitag 23. November bis Samstag 1. Dezember bei Sport Sölle !

  • -20% auf alle Sport- und Modeartikel
  • Skiservice jetzt zum Vorsaison-Preis
  • Verleih – Saisonmiete ab jetzt möglich

Ein Auszug aus unserem „Saisonstart 2018/19“ Prospekt:


Elevate Your Safety

Wir bei Sölle Sport sind der Meinung, dass Sicherheit höchste Priorität hat. Der SCOTT E1 Patrol AP 30 ist das Ergebnis langjähriger Innovation und der ultimative Lawinen-Rucksack für Freeskiing. Dank der Superkondensator-Technologie ist das Modell mit dem außergewöhnlichen Design einer der bisher leichtesten elektronischen Airbag-Rucksäcke.

Mit 1280g Gesamtgewicht ist das System leichter als jedes andere elektronische System auf dem Markt. In einen Rucksack gepackt merkst du das System kaum. Aber es ist immer da, wenn es drauf ankommt.

„Read More“

Yannick Härle: Berufsschule und LAP mit ausgezeichnetem Erfolg abgeschlossen!

Bei der Firma Sölle werden seit über 40 Jahren Lehrlinge erfolgreich ausgebildet. Wir sind stolz darauf, den Jugendlichen eine gute Grundausbildung für das weitere Berufsleben mitzugeben. Im diesem Sinne haben wir ein paar Interviews mit unseren Lehrlingen und Ausbildnern gemacht, um einen Einblick in das Lehrlingsleben bei der Firma Sölle zu ermöglichen.

Wir treffen Yannick Härle, ausgelernt seit Februar 2018,  bei mir zuhause auf ein offenes Gespräch zum Thema Ausbildung

Warum hast du dich damals entschieden eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann zu machen und warum bei Sport Sölle?

Yannick:

Ich war im Winter auf der Tressdorfer Alm schon als Skilehrer bei der Skischule Sölle tätig aber wusste damals nicht wo meine Zukunft so hingeht. Da mein Vater im Sportartikelhandel selbständig ist, lag die Option nahe, auch in die Richtung  etwas zu machen. Also habe ich den Christian (red. Sölle) einfach direkt mal gefragt „Brauchst du einen Lehrling?“ Es war tatsächlich eine Lehrstelle frei, dann hab ich gedacht, he, wie oft bekommt man die Chance, in so einem großen Betrieb eine Lehre zu absolvieren!

Warum Einzelhandelskaufmann?

Ich rede sehr gerne und nebenbei mache ich selber viel Sport z.B Klettern, Ski fahren oder Rad fahren. Wenn man dann die Möglichkeit hat Leute zu beraten, die das auch gerne machen oder machen wollen, und diese Kunden dann noch das beste Equipment bei uns bekommen, das gibt einen einfach ein gutes Gefühl. Wenn ich mit meiner Beratung den Leuten etwas Gutes getan habe und diese dadurch mehr Spaß an den Produkten haben, dann bin ich auch zufrieden.

Wie sieht der Arbeitsalltag als Lehrling bei der Firma Sport Sölle aus?

Das ist schwer zu definieren, weil es jeden Tag neue Aufgaben gibt. Die Aufgaben sind dann neben dem Verkauf z.B. neue Ware verräumen und anschreiben oder Räder servicieren. Dann gibt es zwischendurch wieder einen Einsatz als  Mountainbike Guide oder beim Aktiv Programm. Also der Begriff Alltag ist bei der Firma Sölle sehr offen und man muss immer auf alles gefasst sein.

Was hat dir an deiner Lehrstelle am Besten gefallen?

Das ich in jeder Sparte der Firma Sölle einen Einblick bekommen habe. Verkauf, Verleih,  Aktiv Programm, Umbau usw. Und dass man einen Chef hat, der einen immer unterstützt! Egal ob bei der Skilehrerausbildung (Red. Landesskilehrer) oder der Ausbildung zum Mountainbike Guide die ich während der Lehrzeit gemacht habe. Er hat immer gesagt „ja mach das“, sofort, ohne irgendwelche Voraussetzungen. Das finde ich sehr beindruckend.

Seit Februar bist du ausgelernt, danach warst du noch bis Ende August bei uns als Bike Guide tätig. Wie geht es jetzt weiter?

Ich war jetzt gerade 1 Monat unterwegs, habe einen schönen Urlaub auf den Färöer Inseln gemacht. Jetzt bin ich noch zu Hause um den hoffentlich goldenen Herbst mit dem Rad zu genießen. Im Winter geht es als Skilehrer nach Japan!

Was würdest du den jungen Leuten, die sich entscheiden müssen, empfehlen? „Lehrstelle oder Schule“?

Wenn du zu viel Theorie machst, dein halbes Leben in die Schule mit einer Theorieausbildung verbringst, dann weißt du zum Schluss eigentlich noch nichts, weil die komplette Praxis fehlt. Wenn du was Handfestes machen willst, ist eine Lehre sicher ein guter Weg um praktisch deinen Lebensweg zu gestalten.

Der idealste Weg wäre meiner Meinung nach eine Lehre mit Matura, ich habe es aber ohne gemacht.

Würdest du dich wieder für eine Lehre bei Sport Sölle entscheiden?

Eigentlich schon JA. Ich war immer der Typ der etwas praktisches machen muss und im Verkauf ist das was lässiges, du bist jeden Tag unter Leuten. Das ist eine Herausforderung aber macht es auch interessant, du kommst nie in eine langweilige Routine.

Danke Yannick für dieses offene Gespräch.


mehr Neuheiten