Archives


Allö da draußen.
Alle gut drauf??? Also ich bin mega gut gelaunt. Schönes Wetter, lustige Tage, super Stimmung.
Der Sommer kommt auch schon langsam, was man so an den Temperaturen merkt. 🙂

Kleine Schleich- Werbung. 😛
Na hab ihr schon Sonnenbrillen. Wenn nicht, wir haben neue lässige, moderne Modebrillen im Sortiment, Le Specs! Falls ihr Socken braucht, haben wir knallig Bunte von Stance. Und wenn ihr eine Mütze oder ein Stirnband brauch aber nicht extra die Kopfhörer  benutzen wollt, haben wir auch was passendes. Earabel, Mützen mit integrierten Kopfhören. Aber keine sorge auch einfache klassische Kopfhörer gibt es bei uns.

Falls aber noch Schiunterwäsche benötigt wir, haben wir natürlich auch noch haufenweise. Z.b Die Odlo Blackcomb, auf die gibt es momentan sogar -30%.

Also schaut doch alle mal vorbei. Ich verspräche es beißt keiner. Knabbern ist auch verboten. 😛



Hey Leute!!!

Na seit ihr alle schön am Schifahren???
Jaja Schon gut ich weiß das Wetter ist heute nicht so besonders Toll.
Daher meinen Respekt an all diejenigen die da draußen auf der Piste sind oder war. Ich hoffe ihr holt euch keine Erkältung.

Wenn euch zu klat wird oder eure Sachen nicht mehr halten und der Regen durch die Nähte dingt, kommt doch zu uns. Wir haben dann passende neue und vor allem trockene Kleidung für euch.

Ist euch aber mal bei dem schönen Wetter zu heiß in der warmen Schiausrüstung. Dann haben wir da auch natürlich auch das passende.
Keine sorge wegen der Preise. Wir haben % auf die Bekleidung.

 

Auch die Sommerware kommt nun langsam. Aber nützen wir den Winter so lange aus, wie wir könne.



Lang ist es her. Ich weiß, mit meiner Hand ist es nicht wirklich gegangen. Aber jetzt passt alles wieder und ich bin wieder da. Ich hoffe euch allen geht es gut.

So jetzt muss ich einmal eine kleine Vermisstenmeldung machen. Wir vermissen und suchen das Namensschild von Lukas! Vermisst seit ungefähr Donnerstag. Bei Sichtung bitte unbedingt melden.
Wird dringend wieder benötigt.   ;P

Der Kampf mit der Puppe!!!
Ja so könnte man es nennen. Es ist manchmal richtig anstrengend eine Puppe einzukleiden. Man sucht Kleider die zusammen passen und auf andere ansprechbar sind. Natürlich sollte es auch zur Kollektion und zur Jahreszeit passen. Oft denkt man im ersten Moment „Ja das könnte gut aussehen“ und dann hat es die Puppe an und man denkt sich „Oh nein, das geht doch nicht“. Dann sucht man was anderes.
Heute hatten wir Wort wörtlich einen Kampf mit einer der Puppen. Wir haben es einfach nicht auf die Reihe gebracht sie anzuziehen und wieder zusammen zu bauen. Sie wollte einfach nicht. Zu zweit hatten wir absolut keine Chance. Doch schlussendlich schafften wir es doch irgendwie, zu dritt.   -.-
Aber hey, geschafft ist geschafft.    ^^

P.s Bitte nicht vergessen zu melden, wenn ihr das Namensschild seht.  ;P

Merken

Merken



Jeder kennt es doch, diese Unglücks Momente, Tage oder Wochen. Momentan, hab ich einige solcher Tage! Aber Hey, ich lass mich nicht unter kriegen. Eine gerissene Hose oder eine Sehnenscheiden Endzündung hält mich nicht auf. Eine Hose kann man nähen und ich hab ja immer noch eine zweite Hand mit der ich arbeiten kann. Es geht halt ein bisschen langsamer, aber es geht.
Alles geht, man muss nur wissen wie. Auch wenn’s mal nicht wie geplant läuft, es geht.

Das zusammenlegen der Kleidungsstücke ist momentan eine der größten Herausforderungen für mich. Mit einer Hand, zudem die etwas schwächere, ist das nicht ganz einfach. Zu meinem bedauern sieht es nicht ganz so schön aus, wie sonst. Es sieht auch bescheuerter aus, also bitte nicht zusehen.

 



Was schreibt man am besten, wenn man keine Idee hat, was man schreiben könnte? Man schreibt einmal darauf los, denn die Ideen kommen ganz von alleine. Die Wörter entstehen einfach während dem Schreiben. Ist man auch noch so planlos, am Ende weiß man, dass es passt und man freut sich darüber.

So ist es aber nicht nur mit dem Schreiben. Man kann es überall erleben. Zuerst ist man planlos, aber dann fängt man einfach an und ist plötzlich mitten drin. Man weiß was getan werden muss oder was man sagen muss. Man muss sich nur trauen. So ist es auch im Geschäft. Immerhin weiß man anfangs nicht, was der Kunde braucht oder will. Wenn man ihn nicht anspricht, kann man es ja auch gar nicht wissen. Aber wenn man dann auf den Kunden zugeht und mit ihm redet, hat man einen Plan. Man weiß, was der Kunde will und kann damit arbeiten. Es ist eigentlich unbewusst, bewusst.
Unbewusst, da man sich die passenden Worte nicht zurechtlegen kann, sondern einfach darauf los reden muss. Natürlich gibt es schon die typischen Fragen oder Sätze. Man kann aber auch diese ausschmücken und verändern, damit es nicht ganz so typisch wird.
Bewusst, da man ungefähr eine Ahnung bekommt, was der Kunde will und man es dem Kunden so zeigen kann. Man zeigt ihnen die verschiedenen Teile. Alles in dem Wunschbereich des Kunden.
Unbewusst, bewusst.
Themenwechsel:
Habt ihr eigentlich gewusst, dass es richtig interessant im Verkauf ist?
Ich habe es bis vor ungefähr einem Jahr nicht gewusst. Aber seitdem ich im Verkauf tätig bin, habe ich viel gelernt und einiges erlebt. Manches war nicht so toll. Aber anderes war dafür umso interessanter. Man lernt so viele neue Menschen kennen, ist umgeben von Leuten und jeder Tag bringt etwas Neues mit sich. Es ist jedes Mal eine neue Herausforderung, da jeder Kunde anders ist und anders tickt. Das ist auch gut so. Wären alle Menschen gleich, wäre die Welt grau und langweilig. Also wie gesagt, im Verkauf kann es ziemlich spannend sein.